Neue Informationen ...

PUBLISHED 20. Mai 2020

 

Liebe Eltern,
liebe Erziehungsberechtigte,

ab dem kommenden Montag, dem 25.05.2020, freuen wir uns über die Rückkehr unserer 5. und 6. Klassen in die Schule, ab dem 08.06.20202 dann über die der Klassen 7 - 9. Wie schon die Stufen 10 - 12 werden die Schülerinnen und Schüler in einem rollierenden System unterrichtet. Die Hälfte der Klasse bekommt eine Woche Unterricht in der Schule und wechselt dann mit der anderen Klassenhälfte, die sich im Fernunterricht befindet.

Für den Unterricht in der Schule gelten die folgenden Grundsätze:

Stundenplanänderung

  • Weil einige Lehrkräfte zur Risikogruppe gehören, kann der Unterricht nicht nach dem bisherigen Stundenplan erteilt werden. Immerhin dürfen die Klassen der Orientierungsstufe für 20 Wochenstunden an vier Tagen der Woche in die Schule kommen, für die Klassenstufen 7-9 sind es 18 Wochenstunden an drei Schultagen.

  • Bei der Stundenplanänderung haben wir darauf geachtet, dass in allen Klassen Unterricht in den Fächern Deutsch, Mathematik und mindestens der ersten Fremdsprache in der Schule erteilt werden kann. In den Fächern, in denen kein Präsenzunterricht stattfindet oder dieser nur stundenweise erteilt werden kann, erhalten die Schülerinnen und Schüler nach wie vor Arbeitsaufträge zur selbständigen Bearbeitung an den freien Tagen zuhause.

  • Der neue Stundenplan ist online und kann über die Homepage oder die DaVinci-App eingesehen werden.

Aufenthalt im Schulgebäude

  • Unser Schulgebäude verfügt gerade im Altbau über relativ enge Treppenhäuser. Um hier große Bewegungsströme und ein reges Aufeinandertreffen von vielen Menschen zu verhindern, wird der Unterricht nur in den Klassenräumen erteilt.

  • Aus diesem Grund sollen auch die Schülerspinde in den Wochen bis zu den Sommerferien nicht genutzt werden. Da die Schülerinnen und Schüler auch nicht ein gemeinsames Schulbuch im Unterricht nutzen dürfen, empfehlen wir, dass die Kinder die Schließfächer am ersten Schultag leeren und die Bücher – sofern sie nicht mit nach Hause genommen werden – im Klassenschrank lagern.

  • Im Schulgebäude haben wir ein Wegekonzept mit Einbahnstraßen eingerichtet. Die Schülerinnen und Schüler werden darüber an ihrem ersten Schultag durch die Klassenleitungen informiert. Um die Wege im Gebäude kurz zu halten und Schülerbegegnungen auf den Fluren möglichst zu vermeiden, benutzen die einzelnen Klassenstufen unterschiedliche Eingänge, um zu ihrem Klassenraum zu kommen. Vor dem ersten Schultag wird Ihnen der Eingang der Jahrgangsstufe Ihres Kindes durch die Klassenleitung mitgeteilt.

  • Die Jahrgangsstufen verbringen ihre Pausen getrennt. Dafür finden die großen Pausen für die Jahrgangsstufe 5 und 6 zeitlich versetzt statt. Damit die Schülerinnen und Schüler nach der Pause ihren Klassenraum zügig betreten können und so keine Gruppenbildung vor einer verschlossenen Klassenraumtür stattfindet, bleiben die Türen während der Pausen offen. Besprechen Sie deswegen bitte mit Ihren Kindern, dass diese ihre Wertsachen entweder mit auf den Pausenhof nehmen oder nach Möglichkeit diese erst gar nicht mit in die Schule bringen.

  • Vor dem Schulgebäude unterstützen uns Eltern bei der Aufsicht, im Schulgebäude tun dies Schülerinnen und Schüler der Oberstufe. Dies soll dabei helfen, dass der nötige Abstand von 1,5 m auch vor Unterrichtsbeginn und in den Pausen eingehalten wird. Allen Freiwilligen dafür ein ganz herzliches Dankeschön!

  • Auf unserer Schulhomepage finden Sie den schuleigenen Hygieneplan, der viele Regelungen enthält, die dazu beitragen, die Infektionsgefahr zu verringern. Lesen Sie ihn bitte gründlich und besprechen Sie die relevanten Aspekte mit Ihrem Kind.

Notengebung, Jahreszeugnisse und Versetzung in den Jahrgangsstufen 5-10:

  • Die Gesamtzahl der erforderten Klassenarbeiten kann und muss in diesem Schulhalbjahr nicht erbracht werden. Nach der Rückkehr in die Schule und einer Wiederholung und Festigung des in der Zeit des Fernunterrichts erarbeiteten Stoffes sind jedoch grundsätzlich noch einzelne Leistungsüberprüfungen denkbar.

  • Die Zeugnisnoten für das Jahreszeugnis werden gem. § 61 Abs 6 ÜschO aufgrund der Noten im ersten und der wenigen (bis keinen) Noten aus dem zweiten Schulhalbjahr festgesetzt. Im Extremfall sind die Noten des Halbjahreszeugnisses die Noten des Jahreszeugnisses.

  • Die Versetzungsentscheidungen werden auf der Grundlage der Noten im Jahreszeugnis getroffen. Werden die Versetzungsbedingungen nicht erfüllt, erfolgt eine „Versetzung in besonderen Fällen“ gem. §71 ÜSchO. Die Klassen- und Stufenleitungen werden mit den betroffenen Eltern ein Gespräch führen. Grundsätzlich ist es auf Wunsch der Eltern aber möglich, dass eine Schülerin oder ein Schüler die derzeit besuchte Klassenstufe wiederholt.

Sie können meinen Ausführungen entnehmen, dass der Schulalltag derzeit weit davon entfernt ist, so zu sein, wie er sein soll und wie wir und Sie es sich für die Kinder und Jugendlichen wünschen. Vor allem den großen Anteil von Unterricht, der nicht im Präsenzunterricht erteilt werden kann, sehen wir als ein Problem. Die vom Land neu zur Verfügung gestellte Videoplattform kann hier ein Weg sein, um in einen engeren Kontakt mit unseren Schülerinnen und Schülern zu kommen, auch wenn dies keinen Regelunterricht ersetzen kann. Genauere Informationen gehen Ihnen in der kommenden Woche zu und werden auch auf unserer Homepage zu finden sein.

Bis dahin wünsche ich Ihnen und Ihren Kindern zunächst einmal ein erholsames langes Wochenende!

Mit freundlichen Grüßen
gez. Birgit Vogel

Aktuelle Nachrichten

Adresse

Kurfürst-Salentin-Gymnasium
Salentinstraße 1b
56626 Andernach
Telefon: 02632-9661-0
Fax: 02632-9661-44
E-Mail: kontakt@ksgandernach.de

Anfahrtsbeschreibung (über Google Maps)

Suchen

Wir verwenden Cookies, um unsere Informationen bestmöglich darzustellen und Ihnen einen besseren Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung unserer Homepage stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Einverstanden